· 

Warumm ist Meerrettich so gesund?

Die Inhaltsstoffe von Meerrettich haben viele positive Enflüsse auf unsere Gesundheit.

Mit seinen ätherischen Ölen stärkt Meerrettich das Immunsystem, wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.

Meerrettich enthält relativ viel

  • Vitamin C
  • B-Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Flavonoide

Flavonoide wirken auf den Arachidonsäure-Stoffwechsel und damit auf die Blutgerinnung.

Sie gehören zu den sekundärene Pflanzenstoffen und können die Abwehrkräfte stärken.

 

Beim Schälen und Raspeln eines frischen Meerrettichs entsteht Senföl, das für den scharfen Geschmack und Geruch des geriebenen Meerretttichs verantwortlich ist.

Dabei kann es zu tränenden Augen und auch einer laufenden Nase kommen.

Da sich die Schärfe schnell verflüchtigt, sollte Meerrettich erst kurz vor dem Essen gerieben, und erst nach dem kochen auf das Gericht gegegeben werden.

 

Ein frischer Meerrettich hält sich bis zu 4 Wochen im Kühlschrank.