· 

Schlaflosigkeit

Laut Barmer Gesundheitsreport leiden in Bayern 41 von 1000 Beschäftigten

unter ärztlich attestierten Einschlaf- und Durchschlafstörungen.

Wer nicht anständig schläft wird krank- wer kennt das nicht.

Unser Körper braucht den Schlaf zur Regeneration,

denn währen der Tiefschlafphase wird ein Wachstumshormon ausgeschüttet,

dass für die Zellerneuerung und den Fettabbau sorgt.

 

Die häufigsten Ursachen für Schläfstörungen

sind laut Forsa-Studie:

  • Stress im Beruf
  • private Sorgen

Tipps für eine bessere Nachtruhe:

  • für ein gutes Schlafklima sorgen (frische Luft)

   vor dem Schlafen gehen kein

  • Kaffee, Tee
  • Alkohol
  • Smartphone
  • Zigaretten

   innere Ruhe, Stressabbau durch

  • Meditation
  • Qi Gong
  • stilles Qi Gong
  • Spazierengehen